1. Behandlungsschwerpunkte / Anwendungsbereiche


Wenn Sie sich entschlossen haben, die Unterstützung einer Therapeutin zu suchen, erleben Sie derzeit vielleicht eine Phase in Ihrem Leben, in der Sie mehr Fragen als Antworten haben und in welcher Sie sich gelegentlich oder oftmals ratlos und verunsichert fühlen. In einer Krise den ersten Schritt zu tun und sich mit der aktuellen Situation auseinanderzusetzen kann schwer sein, bringt aber oft sehr schnell eine erste spürbare Entlastung.

Vielleicht erleben Sie aber auch eine Phase, in der Sie spüren, dass Sie mehr aus ihrem Potenzial machen möchten. Ein Wunsch nach persönlicher Entfaltung und beruflicher Weiterentwicklung ist häufig Anlass, um eine psychologische Beratung in Anspruch zu nehmen. Was auch immer der Grund sein mag, fühlen Sie sich eingeladen mit mir Kontakt aufzunehmen und in einem ersten unverbindlichen Gespräch zu klären, was Ihr Anliegen ist.

Ich biete ein breites Spektrum an methodischen Wegen. Neben Gesprächen arbeite ich mit kreativen Techniken, körpertherapeutischen Elementen und Imaginationsübungen. Außerdem bin ich ein Verfechter der lösungsorientierten Kurzzeittherapie.

Gerne würde ich Sie dabei unterstützen, wieder Zugang zu Ihren Stärken und Fähigkeiten zu bekommen, das Belastende in Ihrem Leben zu bewältigen und zu überwinden und Ihre Potentiale weiterzuentwickeln.




Problemstellungen können vielschichtig sein und betreffen nahezu alle Lebensbereiche.
Für folgende Thematiken biete ich Ihnen Lösungsansätze.

· Stress - Burnout - Mobbing
· akute Lebens- und Berufskrisen
· Konflikte im zwischenmenschlichen Bereich
· Ziel-/Orientierungslosigkeit und Entscheidungsschwierigkeiten
· Orientierungslosigkeit
· Unsicherheit
· Mutlosigkeit
· Lern-, Leistungs-, Wahrnehmungsstörungen
· Persönlichkeitsstörungen
· Psychosomatik
· Trauer
· Trennung
· Depression
· Ängste
Bei psychischen Erkrankungen wie schweren Depressionen, Manien und Psychosen ist dringend eine fachärztliche Behandlung angezeigt.

2. Methoden

Hier aufgeführt finden Sie eine kurze Übersicht meiner Behandlungsmethoden, um sich in kurzer Zeit ein Bild meines Werkzeugkoffers machen zu können. Ergebnisorientiertes Arbeiten verlangt nach vielen differenzierten Werkzeugen.
Jede Situation sollte erfasst und analysiert werden, um dann die geeignete Methode zu finden.



Meine Erfahrung, mein Gespür und die Fähigkeit, mich auf mein Gegenüber einzustellen, gepaart mit der Methodenvielfalt, sind die Basis meines professionellen, kreativen und intuitiven Arbeitens.

Lösungsorientierte Kurzzeittherapie

Die lösungsorientierte Kurzzeittherapie (nach Steve de Shazer) geht von dem Standpunkt aus, dass es hilfreicher ist, sich auf Wünsche, Ziele, Ressourcen und Ausnahmen vom Problem zu konzentrieren, statt auf das Probleme selber und dessen Entstehung.

Es geht hierbei also um Lösungskonzepte und nicht darum, eine problematische Situation eines Klienten zu durchdringen, zu suchen was dahinter steckt, sondern bereits vorhandene Möglichkeiten und Fähigkeiten des Klienten in dessen Blickfeld zu rücken, die er bisher vielleicht noch nicht wahrnehmen konnte.



Im Bild gesprochen: Wenn jemand bisher nur drei von vielen Räumen seines großen Hauses gut kannte und blind den Weg dorthin fand, dann helfe ich bei der Erkundung der anderen Räume.

Auf die Therapiesituation bezogen bedeutet das: Meine Aufgabe ist es, Ihnen zu helfen, weitere Räume in sich zu entdecken und neue Wege gehen zu können. Dies muss kein langer Prozess sein, viele Dinge sind auch kurzfristig lösbar.


Gesprächstherapie nach Carl Rogers

Die klientenzentrierte Gesprächstherapie wurde Ende der Vierzigerjahre von Carl Rogers entwickelt. Rogers war der Auffassung, dass Menschen selbst am besten wissen, wie sie ihre Probleme lösen können. Der Therapeut oder Coach unterstützt diesen Prozess u. a. durch einfühlende Präsenz und aufmerksames Spiegeln.

Für mich ist diese Methode Grundlage aller Gespräche und ich wende sie im Coaching und in der Therapie an.



Sind Sie in einer Phase Ihres Lebens nicht in der Lage, Ihre eigenen Kräfte zu mobilisieren, sorge ich als Therapeutin dafür, dass Sie sich frei entfalten und Ihre Möglichkeiten wieder entwickeln können. Denn je mehr Sie als Individuum verstanden und akzeptiert werden, desto besser sind Sie in der Lage, Ihr Leben individuell zu leben.


Gestalttherapie nach Fritz Perls

Gestalttherapie drückt die Freude am Spielen, die Idee des dramatischen Ausdrucks der eigenen Gefühle und die Freude an der Veränderung des Verhaltens aus. Gestalten heißt in erster Linie Experimentieren.

Gestalttherapie basiert auf der Annahme, dass unser Denken und unsere Verhaltensweisen von Kräften gesteuert werden, die uns nicht immer bewusst sind.



Ziel dieser Therapieform ist es, unerledigte Probleme und Aufgaben wiederzuerleben und zu verarbeiten, damit neue Erfahrungen ermöglicht werden. Hierbei ist das körperliche Geschehen genauso wichtig wie der seelisch-geistige Prozess. Oftmals ist es dann möglich, mit bisher unbekannten Potenzialen und Fähigkeiten in Kontakt zu kommen und neue, unerwartete Wege zu finden.


Bioenergetik nach Alexander Lowen

Lowen ging davon aus, dass alle körperlichen und seelischen Vorgänge nur unterschiedliche Ausdruckformen eines einheitlichen Lernprozesses sind. Sobald sich ein Mensch seines Körpers bewusst wird, sobald er ihn emotional erlebt, gewinnt er einen neuen Bezug zu sich selbst und erreicht hierdurch Wohlbefinden und Zufriedenheit.

Die Lebensgeschichte eines jeden Menschen ist in seinem Körper gespeichert wie eine Landkarte. Emotional belastende Erinnerungen können sich beispielsweise als Verspannungen, Haltungsschäden, Blockaden oder Krankheiten manifestieren.



Nicht der Geist kontrolliert den Körper, sondern der Körper informiert und steuert den Geist.

Mit dieser therapeutischen Arbeitsweise lernen Sie, Ihre existenziellen Bedürfnisse wahrzunehmen, zu reflektieren, zu integrieren und Ihren Impulsen zu vertrauen. Sie können sich neu organisieren und somit Ihre Selbst-Heilungs-Kräfte reaktivieren.


Systemisches Arbeiten nach Virginia Satir

Systeme bilden Regeln, Strukturen und Muster aus, die der Erhaltung des Systems dienen. Diese Vorgehensweisen werden immer weiterentwickelt und differenziert. Die ausgehandelten Spielregeln geben den Systemmitgliedern Verhaltenssicherheit. Viele Spielregeln entstehen auch, ohne dass darüber gesprochen wird. Sie etablieren sich wie von alleine und sind nicht immer allen Mitgliedern bewusst und oft nicht einmal erwünscht.

Die systemische Therapie sucht deswegen nicht nach den Ursachen von bestimmten Verhaltensweisen oder Problemen. Diese sind unbedeutend. Sie fragt danach, wie das etablierte System funktioniert. Es gilt die Regeln herauszufinden, die das System lebt. Dann gilt es, alle unproduktiven Regeln zu identifizieren und durch produktive Regeln zu ersetzen.

Virginia Satir steht für den so genannten entwicklungsorientierten oder erlebniszentrierten Ansatz. Ziel dieses humanistischen Ansatzes ist es unter anderem, einen stabilen Selbstwert zu entwickeln. Sie lernen, das zu sagen, was sie sagen möchten, und nicht das zu formulieren, von dem Sie glauben, das andere es von Ihnen erwarten.



Eine wesentliche Technik, die Virginia Satir maßgeblich entwickelte, ist die Skulpturarbeit. Mit dieser Arbeit eröffnet sich eine neue Sicht auf individuelle Lebenssituationen. Der Klient selbst stellt seine Beziehungen zu der Familie untereinander in Haltung und Position dar. Das kann sehr interessant, aufschlussreich und erlebnisintensivierend sein. So zeigt sich in dieser Aufstellung deutlich, wer zum Beispiel zu wem Nähe oder Distanz empfindet. Familienabläufe und andere Aspekte werden transparent offen gelegt.

Es geht darum wieder Zugang zu eigenen Kräften und Fähigkeiten zu erlangen.

Oft ist eine Veränderung der Beziehungsmuster innerhalb der Familie, Arbeitswelt oder des Freundeskreises ein Weg zu neuen Visionen und Kraftquellen.


3. Honorar

In der Regel dient ein ausführliches Vorgespräch dem gegenseitigen Kennenlernen. Hier besprechen wir Ihre Wünsche, Anforderungen und Ziele. Zeitnah werden wir mit den Sitzungen beginnen. Termine werden gemäß Ihren Wünschen vereinbart.



Alle persönlichen Daten und Inhalte unterliegen der Schweigepflicht und dem Datenschutz. Alle Informationen werden selbstverständlich streng vertraulich behandelt.


Vorgespräch:
ca. 60-120 Minuten / 85,00 Euro

Einzelstunde Therapie:
60 Minuten / 75,00 Euro


Christine Kühlen  |  Paracelsusstrasse 98   |  58515 Lüdenscheid   |   Tel. 0 23 51 / 678 17 58  |  www.christinekuehlen.de   |   info@christinekuehlen.de